Schadstoffmessungen - Institut für Umwelt und Baubiologie Schimmelpilze HausschwammWasserschaden Gutachter Sachverständiger in Velbert

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schadstoffmessungen

Schadstoffe
Unser Institut führt folgende orientierende Schadstoffmessungen durch:

Formaldehyd

Wir arbeiten mit den Testsystemen der Firma Dräger Sicherheitstechnik GmbH, Lübeck.

Aufgrund der ermittelten Konzentrationsbereiche zeigen wir die möglicherweise erforderlichen Gegenmaßnahmen auf. Sie erhalten hierzu einen schriftlichen Bericht.

Bei anderen Schadstoffe, z.B. PCP, PCB und Lösemitteln führen wir die Probenahme durch. Die Ermittlung der Schadstoffkonzentration erfolgt durch das Analysenlabor des Instituts für Umwelthygiene und Umweltmedizin des Hygieneinstituts des Ruhrgebiets in Gelsenkirchen. Analysiert werden entweder Materialproben oder Staubproben.

Sofern kein konkreter Verdacht besteht, auf welche Schadstoffe für eine Belastung der Raumluft verantwortlich sind, kann auch ein „Schadstoffscreening“ hilfreich sein. Dabei wird ein bestimmtes Luftvolumen auf Analysenröhrchen gezogen und analysiert. Man erhält eine Liste mit Konzentrationsangaben von verschiedenen chemischen Verbindungen, die die Raumluft belasten können. Sofern die Konzentration von einzelnen Stoffen im Vergleich mit Referenzwerten erhöht ist, ist davon auszugehen, dass dies der gesuchte Schadstoff ist. Es ist auch möglich, dass sich kein eindeutiges Bild ergibt. Auf jeden Fall ist anschließend eine Quellensuche erforderlich.   

Kontakt und Informationen

Hygieneinstitut des Ruhrgebiets, Institut für Umwelthygiene und Umweltmedizin
Rotthauser Str. 19
45879 Gelsenkirchen

Internet: www.hyg.de
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü